IoT macht’s möglich: Monetarisierung neuer Services & Geschäftsmodelle im E-Commerce

IoT bietet zahlreiche Möglichkeiten, Services zu monetarisieren und neue Geschäftsmodelle zu erschließen. Gleichzeitig stellt das Konzept Anwender wie Anbieter vor Herausforderungen. Welche das genau sind, findet Ihr in diesem Gast Blog unseres Solution Partners Nexus Netsoft heraus.

 


 IoT_2

 

IoT steht für „Internet of Things“ und Szenarien wie: muss der Aufzug im Büro gewartet werden meldet er das selbstständig dem Servicedienstleister. Eine Technologie die im Verständnis weitaus einfacher ist, als sie erscheinen mag: Ein Gerät (Aufzug) gibt selbständig einen Impuls (Wartung nötig) an eine Plattform (Serviceplattform des Vertragspartners) und löst dadurch einen Prozess aus (Beauftragung der Wartung). Es ist nicht schwer zu erraten, dass diese Technologie auch außerordentliche Relevanz für den E-Commerce hat.

Ist ein klassischer Online-Shop noch genug?

Ein Blick auf Kundenanforderungen, und Lösungsmöglichkeiten welche Systemhersteller und Dienstleister mittlerweile bieten, zeigt, wie weit wir im E-Commerce bereits gekommen sind. Kunden wollen alles, immer und jederzeit und erhalten durch Anwendungen für Mobile- und Voice-Devices sowie im Bereich IoT immer mehr Möglichkeiten diese Erwartungen erfüllt zu bekommen.

Reine Onlineshops kann man heute ohne großen Aufwand bei allen etablierten Herstellern quasi out-of-the box erzeugen. Viele Funktionalitäten sind als Standard verfügbar. Erweiterungen sind durch individuelle Frontend-Gestaltung wie z. B. der App und dazugehörigen Schnittstellen keine Schwierigkeit mehr. Wer sich dabei nur auf die wichtigsten Features konzentriert, kann für kleines Geld eine schlanke und voll funktionsfähige Lösung bekommen. Jedoch ist diese hinsichtlich Innovation und Wettbewerbsfähigkeit eingeschränkt.

Wie kann ich Wettbewerber heute noch überholen?

Abgrenzen kann man sich heute nicht mehr durch einen optisch noch ansprechenderen oder schnelleren Online-Shop, sondern nur durch die Schaffung von ergänzenden Services, die Mehrwert für Kunden bringen. Diese Services müssen konsequent digitalisiert werden. Das stellt ganz neue Anforderungen an eine E-Commerce Lösung. Durch die „alles, immer, jederzeit“ – Mentalität der Kunden reicht ein isolierter Shop nicht mehr aus. Entwicklung hin zu Plattform-Konzepten werden immer prominenter. Eben dieser Umstand eröffnet viele Chancen für die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle und auch die Erweiterung Bestehender. On- und Offline-Welt können nun nahezu unbegrenzt vernetzt werden.

 

IoT_1

 

Welche Chancen bietet IoT?

Hier kommt IoT ins Spiel. In Form von Dashbuttons, smarten Kühlschränken und Aufzügen etc. werden zuvor manuelle Prozesse automatisiert. Dieser Mechanismus lässt sich auf viele Use Cases übertragen. Hat man seinen Use Case spezifiziert, ergibt sich schnell eine belastbare Empfehlung für eine passende IoT-Technologie. IoT ist damit der Brückenkopf und Enabler für neue digitale Services und neue Geschäftsmodelle.

Was sind Beispiele für IoT im E-Commerce?

Werfen wir noch einmal einen Blick auf den Aufzug im Büro. Mittels vorhandener Sensorik lässt sich der Wartungsbedarf des Aufzuges exakt messen, vorhersagen und an ein System übertragen. Dieses System gleicht den Wartungsbedarf vollautomatisch mit einer Service- und Produktliste ab und stellt den Auftrag im gewünschten Zeitraum zur Auktion an zertifizierte Service-Partner zur Verfügung.

Der Servicepartner kann sich den Terminslot entsprechend seiner Planung manuell oder automatisch einkaufen und mit seinem Kalender synchronisieren. Ergebnis: Der Kunde erhält die vorgeschriebene Wartung seines Aufzugs ohne sein Zutun, der Servicepartner erhält eine ideale Auslastung gemäß seiner Präferenzen ohne zusätzlichen Aufwand, der Hersteller hat die Leistung des Preventive Maintenance Services monetarisiert. Das ist alles andere als der klassische Shop.

Worauf sollte man noch achten?

Beispielsweise schlägt die Amazon Voice-Applikation Alexa beim Bestellen von Produkten pro Kategorie nur einen präferierten Artikel vor. Dadurch wird IoT nicht nur eine technologische Thematik, sondern auch ein strategisches Instrument.

 

Wie stehen deutsche E-Commerce Anbieter gegenwärtig zum Internet of Things? Das und mehr erfährst Du in der von Nexus Netsoft in Auftrag gegebenen Studie "Marktecho 2018: eCommerce meets IoT"

 

 

Zur Studie

 

 

 

 

Über Nexus Netsoft

Mit über 70 Experten realisiert Nexus als verlässlicher Spryker Solution Partner individuelle e-Commerce Lösungen auf Spryker-Basis. Das Ergebnis sind performante und zukunftssichere Systeme. Sprich mit unserem Partner über Deine Herausforderungen.

Get all new updates straight to your inbox